Kisdorfer Sozialdemokraten informieren



Unsere Umwelt

Auch in den letzten Jahren hat sich die Kisdorfer SPD für die Natur stark gemacht und sich für den Umweltschutz eingesetzt.

Im Bereich des Grüngürtels wurden weitere Anpflanzungen mit landschaftsgerechten Bäumen fortgeführt. Dieses wird auch zukünftig unser Anliegen sein. Als Wander- und Informationsweg für alle Naturfreunde werden wir den Naturlehrpfad weiter ausbauen. Den Zerstörern und Schmierfinken des Naturlehrpfades haben wir schon heute den Kampf angesagt. Unsere Bäche und Flüsse wie die Krückau, Ohlau, Bobek, Rönne usw. werden mit EU - Mitteln (Wasserrahmenrichtlinie) renaturiert, d.h. Wasserdurchlässe werden vereinfacht. Wir werden uns einsetzen, dass im gesamten Kisdorfer Gemeindegebiet seltene Tiere und Pflanzen geschützt werden. Der Eisvogel, die Störche und auch der Kammmolch sollen hier heimisch bleiben. Muss ein aus Berlin kommender Lkw für die Anlieferung eines Produktes in Henstedt-Ulzburg ausgerechnet durch Kisdorf Wohld und Kisdorf fahren?

Henstedt-Ulzburg hat mit seiner Industrieansiedlung einen Autobahnanschluss. Warum nimmt dieser Lkw - Fahrer nicht den dafür vorgesehenen Weg? Zeit- und Kostendenken zu Lasten der Menschen und der Natur? Diese und andere Umweltschutzfragen sind auch überregionale Themen. Hier sind unsere SPD Kreis- und Landtagskollegen in Segeberg und Kiel in der Pflicht.

Die Wesselkreuzung ist in seiner jetzt geplanten Ausführung ein Magnet für noch mehr Fahrzeuge. Dreck und Lärm werden sich vervielfachen, Die SPD wird sich massiv dafür einsetzen den Umweltschutzgedanken in Sachen Verkehr und Verkehrsführung einzubringen.